Ein sehr gutes Beispiel für die Zukunft des Internets ist bei dem Anbieter für Rich Media Solutions “.dotkomm” zu sehen. Mit einer herzlichen Begrüßung sowie einer äußerst emapthie- und emotionenvermittelden Moderatorin  werden Website-Besucher empfangen. Freundlich gibt sie Auskunft über das Angebotsspektrum des Unternehmens und zeigt Beispiele, wie Spiegelneuronen gefeuert werden können und wie die Aufmerksamkeit auf bestimmte Website-Elemente gesteigert werden kann. Der Besucher bekommt einen vollständigen Eindruck über die Zukunft des Internets durch die Kombination aus Multisensorik und Neuromarketing. Spätestens hier fällt auch mir auf, wie ein Besucher unbewusst zu einer längeren Besuchszeit verleitet werden kann.

.dotkomm: Ein gutes Beispiel für die Zukunft des InternetsAbbildung: .dotkomm: Ein gutes Beispiel für die Zukunft des Internets (Quelle: www.dotkomm.de)

Schön finde ich auch, dass nicht nur die Moderatorin eine Rolle bei dem interaktiven Werbeauftritt hat, sondern u.a. auch die Geschäftsführung sowie Mitarbeiter von .dotkomm, die sich kurz vorstellen und auf ihre Kontaktdaten aufmerksam machen.

.dotkomm stellt sich vor - ThinkNeuro!Abbildung: .dotkomm stellt sich vor (Quelle: www.dotkomm.de)

Besonders lobenswert: Die Einbettung eines interaktiven Interfaces unmittelbar auf der Startseite. Angesichts der Tatsache, dass solch eine Anwendung mit einem hohen Kosten- und Arbeitsaufwand verbunden ist, eigentlich auch selbstverständlich. Dies ist aber leider bei meinem bereits zuvor berichteten Beispiel der Hannoverschen Lebensversicherung (welches übrigens von .dotkomm entwickelt wurde) nicht der Fall. Hier ist die Einbindung zum einen auf den ersten Blick nicht zu sehen, sondern erst auf dritter Naviagtionsebene. Zum anderen nimmt sie nur einen sehr kleinen und übersehbaren Platz auf der entsprechenden Seite ein. Bei .dotkomm ist dies jedoch nicht zu beobachten, was natürlich zum Großteil damit zusammenhängt, dass sie Anbieter solcher Weblösungen sind.




 
 

Über die Autorin

Autorin von ThinkNeuro! ist Olivia Shepherd. Innerhalb ihres Blogs beschäftigt sie sich mit nahezu allen Facetten des Neuromarketings, der Usability sowie der User Experience. Derzeit ist sie als Usability & UX Consultant bei einer Online-Agentur tätig.