Ja, Ihr habt richtig gelesen. In diesem Artikel geht es um sogenannte Duftbanner!

Diese wurden von einer brasilianischen Werbeagentur für den Kosmetikhersteller Natura entwickelt. Die Agentur hatte die Aufgabe, eine Online-Kampagne für den neuen Männerduft des Kosmetikherstellers zu konzipieren. Bei einem Produkt wie Parfüm ist dies allerdings gar nicht so einfach. Daher entwickelten sie kurzerhand einfach einen Duftbanner. Wie das geht? Mithilfe eines speziellen entwickeltes Plug-Ins und der Kooperation verschiedener Internet-Cafés.

Duftkärtchen kommt aus dem PC

So präparierte die Agentur diverse Computer der Internet-Cafés mit dem Plug-In, um so echt wirkende Banner auf die Startseite zu projizieren. Klickte der Internetnutzer auf diesen Banner, so wurde über eine auf der Rückseite des PC’s angebrachte Box ein Duftkärtchen heraus geschoben. Dabei wirkte es für den Betrachter aber so, als würde der soeben geklickte Banner direkt aus dem PC kommen.

Also ich finde dies eine wirklich sehr gute Idee und vor allem aus multisensorischer Sicht eine gelungene Werbeaktion! Gerne würde ich auch zukünftig solche gelungenen Werbeaktionen in Kombination mit Duftmarketing sehen.

Quelle Text + Titelbild: www.jessicasalver.de




 
 

Über die Autorin

Autorin von ThinkNeuro! ist Olivia Shepherd. Innerhalb ihres Blogs beschäftigt sie sich mit nahezu allen Facetten des Neuromarketings, der Usability sowie der User Experience. Derzeit ist sie als Usability & UX Consultant bei einer Online-Agentur tätig.