Wie schafft man es, Produkte für die Generation 50+, welche sich nach und nach zu den “Best Agern” entwickeln,  interessant zu machen? Mit einem typisch beigen Krankenkassendesign und Markenbotschaften, die nicht auf diese Zielgruppe ausgelegt sind,  funktioniert das schon lange nicht mehr.

Ganz im Gegenteil. Diese Generation fordert neue und innovative Konzepte. Besonders im Hinblick auf das Produktdesign und die Ansprache. Daher entschied sich die Hartmann AG für einen Relaunch der Pflegeserie Menalind (Hautpflege für Ältere). Im Vordergrund stand hierbei vor allem emotionales Design und Funktionalität miteinander zu verbinden.

Optimiert wurden daher folgende Punkte:

Die Visuals:
Hier wurden die Visuals, welche die spezifischen Anwendungsbereiche symbolisieren, dahingehend optimiert, dass sie nun deutlicher auf den Produkten zu erkennen sind. Vor dem Relaunch waren sie nur sehr klein vorzufinden.

Die Haptik
Diese ist nun Best-Ager-freundlich und anwendungspezifisch optimiert.

Der Öffnungsmechanismus:
Die Produkte der Pflegeserie Menalind sind nun einfacher zu bedienen sowie hygienischer durch die Verwendung von Pumpflaschen.

Die Umweltfreundlichkeit:
Dieser Punkt war beim Relauch ein durchaus wichtiger Aspekt. Daher wurde darauf geachtet, dass nur umweltfreundliche Materialien verwendet wurde.

Die farbliche Differenzierung:
Die Produkte der Menalina Serie für die Anwendungsbereiche Pflege (gelb), Schutz (pink) und Reinigung (blau) sind nun durch eine deutlichere farbliche Differenzierung besser zu unterscheiden.

Ergebnis: Durch das neue Verpackungsdesign konnte die Hartmann AG 1o% mehr Umsatz erzielen! Somit zeigt das Unternehmen, dass bereits mit kleineren Optimierungen ein Uplift geschaffen werden kann. Na da sage ich doch: Herzlichen Glückwunsch!

Quelle (Inhalt + Titelbild): www.blog.reifenetzwerk.de




 
 

Über die Autorin

Autorin von ThinkNeuro! ist Olivia Shepherd. Innerhalb ihres Blogs beschäftigt sie sich mit nahezu allen Facetten des Neuromarketings, der Usability sowie der User Experience. Derzeit ist sie als Usability & UX Consultant bei einer Online-Agentur tätig.