Seit dem 1. Februar erscheint das Logo der Schuhhandelskette Deichmann in neuem Design. Es wurde deutlich auf das Wesentliche reduziert und durch die abgerundeten Kanten wirkt es nun auch viel weiblicher. Letzteres ist angesichts der Tatsache, dass Frauen die Hauptzielgruppe sind, auch ein erfolgreicher Schachzug.

Neues-Logo-für-Deichmann: Balance-System-steht-im-Vordergund - ThinkNeuro!Abbildung: Neues Logo für Deichmann: Balance-System steht im Vordergund (Quelle: Wankerl, Erik; Weniger ist mehr; 2011 via Neuroanker

Die Reduzierung des Logos auf das typisch grüne „D“ war die Folge einer Umfrage. Die meisten Kunden erinnerten sich nämlich überwiegend nur an das „D“ oder sahen es als das eigentliche Logo an. Durch die Reduktion des Logos wirkt es nun netter sowie auch sicherer. Dies beruht zum einen auf der Tatsache, dass das Logo jetzt viel besser zu entschlüsseln ist und zum anderen auf der klaren Positionierung des neuen Logos im Balance-System der Limbic® Map. Dieses zeichnet sich durch Komfort und Sicherheit aus. Weitere Bildelemente blieben hingegen seltener in Erinnerung, wie beispielsweise der blaue Schuh. Bei genauerer Betrachtung des neuen Logos ist allerdings zu erkennen, dass die Welle am „D“ dennoch eine Schuhsilhouette darstellen könnte. Durch das nun zwei- statt dreidimensionale Logo in Kombination mit der Welle, haben die Entwickler es geschafft, dem neuen Deichmann- Logo einen eigenen Charakter zu geben und es somit unverwechselbar zu machen.

Laut dem Vorsitzender Vorsitzenden des Verwaltungsrates Heinrich Deichmann, sollte das neue Logo für ein modernes, elegantes und sympathisches Image sorgen.

Quelle: Wankerl, Erik; Weniger ist mehr; 2011 via Neuroanker



 
 

Über die Autorin

Autorin von ThinkNeuro! ist Olivia Shepherd. Innerhalb ihres Blogs beschäftigt sie sich mit nahezu allen Facetten des Neuromarketings, der Usability sowie der User Experience. Derzeit ist sie als Usability & UX Consultant bei einer Online-Agentur tätig.