95% unsere Kauf- und Wahlentscheidungen beruhen auf emotionaler- und unbewusster Ebene.  Dies habe ich bei  ThinkNeuro! bereits mehrfach erwähnt und anhand von zahlreichen Beispielen auch näher erläutert. Neben den klassischen Hirnscannern zur Messung von emotionalen Aktivitäten während des Betrachten einer Werbebotschaft gibt es ebenfalls die im Bereich des Neuromarketings noch relativ selten benutze Methode des Facial Codings zur Mimik- und Emotionserkennung (auch FACTS genannt).

Mit der Affdex Technologie hat das US amerikanische Unternehmen affectiva nun eine weitere Methode zur  Mimik- und Emotionserkennung entwickelt, die es ermöglicht,  mit einer handelsüblichen Webcam emotionale Reaktionen einer Werbebotschaft oder Marke zu analysieren.

Kostenlose Emotionsanalyse mit Affdex-Technologie - ThinkNeuro!Abbildung: Kostenlose Emotionsanalyse mit Affdex-Technologie ( Quelle: www.affectiva.com)

Vorteil dieses Verfahren ist es, dass die Messung ganz einfach über das Internet erfolgen kann, da hierfür lediglich eine Webcam benötigt wird. Die hierbei generierten Daten werden dann mithilfe der Affdex Technologie entsprechend analysiert. Diese beruht auf den Kenntnissen der digitalen Bildbearbeitung  in Kombination mit  selbstlernender Software zur Erkennung und automatisierten Analyse der einzelnen Gesichtsausdrücke. Die eigentliche Interpretation der emotionalen Reaktion erfolgt hingegen mithilfe neuster wissenschaftlicher Methoden, welche in die Affdex Technologie integriert wurden.

Ich selber stehe diesem Messverfahren in puncto Genauigkeit allerdings noch etwas skeptisch gegenüber. Schließlich ist es für einen Menschen schon ein sehr komplexer Prozess Emotionen zu erkennen, zu analysieren und dann auch richtig zu deuten. Eine computerunterstütze Methode zu entwickeln, die dies automatisiert und ohne menschlichen Einfluss selbst übernimmt, ist wirklich nicht einfach.

Wer gerne mal selbst erleben möchte wie Affdex funktioniert, der kann auf www.affectiva.com die Demo-Version testen und so seine emotionalen Reaktionen beim Betrachten eines Werbespots kostenlos analysieren lassen. Insgesamt stehen fünf Spots zur Auswahl, wobei die einzelnen Ergebnisse mit anderen Testern verglichen werden können. Hierfür wird lediglich eine Webcam benötigt und schon kann es los gehen. Natürlich habe ich das ganze auch einmal selbst getestet. Hier ist mein Ergebnis, welches auch online unter http://affc.tv/xHjRoF betrachtet werden kann.

Gerne würde mich auch interessieren wie Eure Ergebnisse aussehen. Also, postet einfach Euren Analyselink in das Kommantarfeld unten (diesen bekommt Ihr wenn ihr nach der Ansicht Eures Analyseergebnisses auf den Button neben dem Tweet-Symbol klickt).

 




 
 

Über die Autorin

Autorin von ThinkNeuro! ist Olivia Shepherd. Innerhalb ihres Blogs beschäftigt sie sich mit nahezu allen Facetten des Neuromarketings, der Usability sowie der User Experience. Derzeit ist sie als Usability & UX Consultant bei einer Online-Agentur tätig.