Heute möchte ich Euch ein wirklich sehr interessantes Webinar vorstellen. In diesem erzählt CEO und Gründer des Unternehmens SalesBrain Christophe Morin, warum unser Gehirn Geschichten liebt und wie diese erzählt werden müssen, um das Reptilienhirn zu stimulieren. Denn: Wer das Reptilienhirn stimuliert und in eine Geschichte involviert, dem wird es laut Morin möglich sein, seine Umsätze zu steigern.

Zur besseren Verständnis: Das Reptilienhirn ist Teil der von Christophe Morin definierten “3 brains”. Diese lauten:

  • The new brain ( = das Großhirn/Neokortex)
    Es ist der Bereich in unserem Gehirn, der denkt, rechnet und rationale Gründe für unsere Entscheidungen liefert.
  • The mid brain ( = das Zwischenhirn/limbisches System)
    Hier findet die Verarbeitung von Emotionen statt.
  • The old brain (= das Reptilienhirn)
    In diesem Bereich des Gehirns werden unsere Entscheidungen getroffen bzw. ausgelöst. Das Reptilienhirn ist unser biologisches System, dessen Aufgabe das Überleben und die Fortpflanzung ist.

Aber warum ist es so wichtig das Reptilienhirn zu stimulieren? Und warum sollte man es in eine Geschichte involvieren?

Nun, da das Reptilienhirn der Bereich im Gehirn eines Menschen ist, in dem Kauf und Wahlentscheidungen ausgelöst werden, sollte innerhalb von Marketingkampagnen genau dieser Bereich aktiviert bzw. stimuliert werden. Laut SalesBrain ist dies allerdings nur mit 6 ganz bestimmten Stimuli möglich. Das Verknüpfen der Stimuli mit einer Geschichte hat den großen Vorteil, dass unser Reptilienhirn nicht nur auf die 6 Stimuli positiv reagiert, sondern dass das Gehirn auch noch Geschichten liebt.

So, das ist an dieser Stelle aber nun genug. Welche 6 Stimuli das Reptilienhirn nun stimulieren und warum genau Geschichten besonders angenehm für unser Gehirn sind, erfahrt ihr im nachfolgenden Webinar. Dieses dauert insgesamt ca. 30 Minuten.

 

Quelle Titelbild: SalesBrain Channel YouTube



 
 

Über die Autorin

Autorin von ThinkNeuro! ist Olivia Shepherd. Innerhalb ihres Blogs beschäftigt sie sich mit nahezu allen Facetten des Neuromarketings, der Usability sowie der User Experience. Derzeit ist sie als Usability & UX Consultant bei einer Online-Agentur tätig.